Wirken

Angelo Dalle Molle wurde am 4. November 1908 in Venedig geboren. Der sich für alles, was ihn umgab, interessierende und auf das Wohlbefinden Seinesgleichen bedachte italienische Grossindustrielle achtete als philanthropischer Mäzen und Philosoph auf die Probleme seiner Zeit. Als überzeugter Humanist forderte er, dass die Fortschritte der Wissenschaft im Allgemeinen und die der aufstrebenden Informatik im Besonderen den Menschen nicht unterwerfen, sondern ihm nützen sollten.

Von den Anfängen der Informatik inspiriert, unterstützt er die Forschung in diesem Bereich seit den siebziger Jahren. Er sah darin ein Instrument, das der Menschheit eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität bieten konnte. Durch die Stiftung Dalle Molle für Lebensqualität gründet er vier Forschungsinstitute, die sich alle in der Schweiz befinden.

Der Name Angelo Dalle Molles, der im Jahr 2002 verstarb, bleibt mit grundlegenden Errungenschaften für die Verbesserung der Lebensqualität verbunden.

>> Mehr...

 

«Der wissenschaftliche Fortschritt im Allgemeinen und die Fortschritte in der Informatik im Besonderen sollten den Menschen nicht unterwerfen, sondern ihm im Gegenteil nützen.»

Angelo Dalle Molle